HOLOSAN® Bioresonanz Institut St. Pölten


In gewohnter Qualität findet HOLOSAN® Bioresonanz mit einem vierten Standort nun auch Einzug in der niederösterreichischen Landeshauptstadt!



Covid-19 Update 22.11.2021

Die Fachgruppe der persönlichen Dienstleister Wirtschaftskammer Niederösterreich hat soeben bestätigt, dass nicht körpernahe Dienstleistungen - zu welchen die HOLOSAN® Bioresonanz zählt - auch während des derzeitigen Lockdowns weiterhin durchgeführt werden dürfen.

Voraussetzung hierfür ist ein gültiger 2G-Nachweis sowie das Tragen einer FFP2-Maske.



Information zum Thema Impfausleitung / Impfvorbereitung

Mit jeder Impfung gelangen nicht nur abgeschwächte Erreger in den Körper, sondern auch Zusatzstoffe, ohne welche der Impfstoff gar nicht wirken würde. Sie konservieren den Impfstoff oder verstärken dessen Wirkung auf das Immunsystem.

Unmittelbare Nebenwirkungen nach einer Impfung sind möglicherweise unangenehm, allerdings eine normale Reaktion des Immunsystems und als solche unbedenklich. Die mit dem Impfstoff verabreichten Zusatzstoffe können dem Körper allerdings auch langfristig schaden.

Um dem ideal entgegenzuwirken und den Körper von den unerwünschten Zusatzstoffen zu befreien empfiehlt sich eine entsprechende Entgiftung - die sogenannte "Impfausleitung" - welche im Idealfall innerhalb von 48 Stunden nach erfolgter Impfung stattfinden sollte.


WICHTIG: die erwünschte Immunisierung durch die Impfung bleibt hierbei unberührt - lediglich die Festsetzung unerwünschter Zusatzstoffe und deren eventuell kurz- aber auch langfristige schädliche Wirkung auf den Körper soll hierbei verhindert werden!


In manchen Fällen - wie zum Beispiel bei bestehenden Vorerkrankungen - empfiehlt sich darüberhinaus bereits vorab eine sogenannte "Impfvorbereitung". Ziel hierbei ist vor allem, sicherzustellen, dass der Körper so gut wie möglich darauf vorbereitet wird, die Impfung gut zu verarbeiten.



Buchen Sie gleich Ihren Termin!












E-Mail
Anruf
Karte
Infos